30.9.2022   <<    14. Oktober 2022    >>   16.10.2022

Nazis? Na klar!

Ich wurde gefragt, weshalb ich bestimmte Figuren für Nazis halte . Man solle aufpassen, die Verbrechen des tausendjährigen Reichs nicht zu relativieren. Stimmt. Wer also sind die Nazis von heute? Man erkennt sie an ihren unmenschlichen Plänen.

Hallo H,

zu Ayn Rand und ihrer Philosophie für dumme Egoisten namens „Objectivism“ könnte man viel sagen. Für uns Deutsche ist ihr interessantester Anhänger ein gewisser Peter T.

Leute wie er halten sich für die neuen Übermenschen, für die keine demokratisch beschlossenen Gesetze gelten, und die für sich einen Anspruch auf das ewige Leben reklamieren. Die Stichworte dazu lauten „life extension“ und „seasteading“. Der zweite Begriff projiziert Jule Vernes „L’Île à hélice“ in unsere konkrete Zukunft, in der die Welt der parasitären Normalexistenzen untergegangen sein wird, während er und seine Milliardärsfreunde das Leben in den Bergen Neuseelands, auf künstlichen Inseln oder im Mondparadies genießen werden. Soweit der Plan.

Von dem dürfen dann auch Juden profitieren, Hauptsache, sie haben durch wirtschaftlichen und Machterfolg bewiesen, dass sie zur neuen Herrenrasse gehören. Peter T. dürfte als überzeugter Atheist zwar eine tiefe Verachtung für seine religiösen Mittäter hegen, aber die werden ihn dank seines Reichtums für einen Gottbegnadeten halten, der ihnen ebenbürtig auf ihre Privatinsel darf.

Es ist eine komische Melange aus Armageddon-Gläubigen wie Bush junior, Atheisten und Space-Kapitalisten vom Schlage eines Elon M., die uns eine neue Welt versprechen, ohne allzu laut zu sagen, dass wir auf ihr keinen Platz haben werden. Deshalb ja, ich halte diese Leute für würdige Nachfolger unserer Holocaust-Nazis. Mögen sich die Politologen darüber streiten, ob diese vollkommen unmenschliche Elite alle formalen Nazikriterien erfüllt, ihre kaliformische Ideologie ist nahe dran und den Holocaust bereiten sie uns allen, der gesamten Menschheit.

Einstiegslektüre:
https://en.wikipedia.org/wiki/Ayn_Rand
https://en.wikipedia.org/wiki/Atlas_Shrugged
https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Thiel
https://en.wikipedia.org/wiki/Propeller_Island

Wie Elon M. die Welt retten wollte und dann auch wieder nicht:
https://www.heise.de/tp/features/Elon-Musk-Wenn-ein-Visionaer-ploetzlich-Angst-vor-dem-Atomkrieg-hat-7307940.html

Welch große Bedeutung die Gedankenwelt von Ayn Rand und Konsorten hat ist mir klar geworden, als ich im Briefroman „The Perks of Being a Wallflower“ ein Kapitel entdeckte, in dem sich der junge Protagonist mit Ayn Rand beschäftigt. Die durchgeknallte antikommunistische Russin gehört offenbar zum kulturellen Kanon, den gebildete junge US-Amerikaner heute draufhaben müssen.

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Perks_of_Being_a_Wallflower

grusz :-)k++

P.S. Du erreichst mich per Signal.
https://signal.org/
Facebook und Whatsapp sind für Kommunikation das,
was Uber für Taxis ist.
Preisfrage: Wer war der erste Investor in Facebook ;-)

P.P.S. Wer sich die Debatte um das Selbstverständnis der Jünger großer Männer antun möchte, findet hier einen Einstiegspunkt: https://reason.com/2018/09/13/proposition-objectivists-are-n/

em;